Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Onlinekatalog (Archiv)

LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

e-Auction 2  -  01.01.2017 18:00
Münzen und Medaillen: Antike - Mittelalter - Neuzeit
Lots

# 1–20 von 588

KELTISCHE MÜNZEN | GERMANIEN | VINDELIKER

Los 1
AR-Quinar, Porträt-Typ Gruppe A 1 2.-1. Jh. v. Chr. 1.36 g. Vs.: Kopf n. l., Rs.: Pferd n. l., Beizeichen dicke Kugel. Kellner 545 var.

ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 2
AR-Quinar, Porträt-Typ Gruppe B 2.-1. Jh. v. Chr. 1.25 g. Vs.: stark verwilderter Kopf n. l., Rs.: Pferd n. l. (Pferdeleib als zwei dicke Kugeln), davor Schlange. Kellner 556/553 var.

fast ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 3
AR-Quinar, Porträt-Typ Gruppe B 2.-1. Jh. v. Chr. 1.74 g. Vs.: Kopf n. l., mit dicker Wange, Locken, Auge, Nase und Mund als kräftige längliche Punkte, Rs.: Pferd n. l. Kellner 575

ss/s
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 4
AR-Quinar, Büschel-Quinar Gruppe C 1 1. Jh. v. Chr. 1.82 g. Vs.: Büschel mit zwei Innenpunkten, aussen nochmals ein Punkt, Zange mit kleinem Innenbogen, Rs.: Pferd mit langem, dünnen Schweif n. l. Kellner 183 var.

ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 5
AR-Quinar, Büschel-Quinar Gruppe E 1 1. Jh. v. Chr. 1.70 g. Vs.: Wirbel im Uhrzeigersinn mit drei Innenpunkten, Rs.: Pferd mit langen Beinen n. l., Beizeichen zwei gegenständige Torques. Kellner 276 var.

ss/ss-vz
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 6
Kleinsilber, Typ Manching M 2 a 0.44 g. Vs.: Kopf mit Winkelnase n. l., Rs.: Pferd n. l., darüber fünf Punkte, darunter breiter Winkelspitz. Kellner 688

vz
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 7
Kleinsilber, Typ Manching M 2 a 0.33 g. Vs.: Kopf mit gescheiteltem Haar n. l., darüber Punkt, Rs.: Pferd n. l., darüber Punkte, darunter breiter, gleichmäßiger Winkelspitz. Kellner 681

ss-vz
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 8
Kleinsilber, Typ Stachelhaar a var 2 0.24 g. Vs.: Kopf mit sechs um den Scheitelpunkt gebogenen Haarsträngen n. l., Rs.: Pferd n. l., darüber 5 Punkte. Kellner 756

ss+

Ungewöhnlich niedriges Gewicht!
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 9
Kleinsilber, Typ Pollanten 1 0.45 g. Vs.: schmaler Kopf n. r. (!), Rs: Pferd n. r. Kellner, Pollanten -; Kellner -

s/ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

KELTISCHE MÜNZEN | OSTKELTEN | TYP ALEXANDER III. VON MAKEDONIEN

Los 10
AR-Tetradrachme nach 323/317 v. Chr. 16.22 g. Vs.: Kopf des Herakles mit Löwenskalp n. r., Rs.: "Zeus aetophoros" als bartloser Jüngling thront n. l., ohne Beizeichen. Price B6 Taf. 151, nach Vorbild Makedonien ("Amphipolis"), 323/317 v. Chr., Price 108-124 R

ss
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

KELTISCHE MÜNZEN | OSTKELTEN | TYP INSEL THASOS

Los 11
AR-Tetradrachme 14.77 g. Vs.: Kopf des Dionysos mit Efeukranz n. r., Rs.: Herakles steht n. l., Monogramm

fast ss
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | KALABRIEN | TARENT

Los 12
AR-Didrachme 280-272 v. Chr. 6.09 g. Vs.: Reiter n. r., sich selbst bekränzend, darunter Kapitell, Rs.: Taras mit Spinnrocken und Aphlastron auf Delphin n. l. Vlasto 803-807; SNG ANS 1142 ff.

ss+/ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 13
AR-Diobol ca. 280-228 v. Chr. 0.99 g. Vs.: Kopf der Athena mit attischem Helm n. r., Rs.: Herakles ringt mit dem nemeischen Löwen, zwischen seinen Beinen Z, links Eule. Vlasto 1399; SNG ANS 1450 f. R

ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | LUKANIEN | METAPONT

Los 14
AR-Stater 330-290 v. Chr. 7.58 g. Vs.: Kopf der Demeter n. l., Rs.: Ähre, rechts META, links Zange. Johnston, Metapont III, C4

leicht dezentriert, dunkle Tönung, gutes ss
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 15
AR-Diobol ca. 325-275 v. Chr. 0.91 g. Vs.: Kopf der Athena mit korinthischem Helm n. r., Rs.: META, Kornähre mit zwei Halmen. SNG Cop. 1232; SNG Delpierre 344-346

ss-
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | LUKANIEN | THOURIOI

Los 16
AR-Triobol 443-400 v. Chr. 1.27 g. Vs.: Kopf der Athena mit attischem Helm n. r., Rs.: Stier n. r., darunter Delphin. SNG ANS 1128 ff.

ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 17
AR-Triobol ca. 300-280 v. Chr. 1.11 g. Vs.: Kopf der Athena mit attischem Helm n. r., Rs.: Stier stößt n. r., darüber fliegt Nike mit Kranz. SNG ANS vgl. 1163; SNG Cop. 1492 f.

ss-/ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | BRUTTIUM | LOKROI

Los 18
AE-Hexas 216-205 v. Chr. unter Hannibal 1.94 g. Vs.: Kopf des Ares mit Helm n. l., links zwei Wertpunkte, Rs.: Pferd schreitet n. r. wohl unpubliziert RR

dunkelbraune Patina, ss-vz

Lokris hatte seit 282 v. Chr. eine römische Garnison; 272 erhielt die Stadt den Status einer civitas foederata als socia navalis. Nach der Schlacht von Cannae im August 216 traten die Lokrer zu Hannibal über - als erste Stadt an der italienischen Südküste. Die Karthager besetzten die Stadt unverzüglich und machten sie zu ihrem Haupt-Nachschubhafen, unter dem Kommando des dort residierenden Präfekten in Bruttium, Hanno (215-212), Mago (212-208/207) und schließlich Hannibal selbst. In Lokris wurden karthagische Silber- und Bronzemünzen ohne Ethnikon geprägt, aber auch, wie das vorliegende Rarissimum nun zeigt, städtisches Bronzegeld, im gleichen Standard wie die ebenfalls mit Wertpunkten tarifierten Bronzemünzen der Hannibal-Zeit im bruttischen Petelia. Seit 207 wurde Lokris von römischen Truppen angegriffen. 205 v. Chr. gaben die Lokrer auf und waren seitdem treue Verbündete der Römer.
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | SIZILIEN | HIMERA

Los 19
AE-Hemilitron 420-407 v. Chr. 3.66 g. Vs.: Kopf einer Nymphe mit Sphendone n. l., davor 6 Wertpunkte, Rs.: 6 Wertkugeln in Lorbeerkranz. SNG ANS 186; Calciati 35

ss-
Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | SIZILIEN | SELINUNT

Los 20
AE-Hemilitron 413-409 v. Chr. 3.37 g. Vs.: Kopf des jugendlichen Herakles mit Löwenskalp n. r., Rs.: Bogen und Köcher. SNG ANS 716; Calciati I, 238, 11 R

schwarzgrüne Patina, raue Oberfläche, ss+/ss
Mein Gebot     Schätzpreis
Details